Lars Hinrichs, Geschäftsführer Cinco Capital GmbH

© PR

Donnerstag, 11.06.2015 (Beginn: 19:30 Uhr)

Internet der Dinge: Was steckt hinter dem Hype? Und: Braucht man das wirklich?

Lars Hinrichs gehört zu den wenigen deutschen Internetunternehmern die es nach ganz oben geschafft haben: 2003 gründete er das Businessnetzwerk Xing, verkaufte 2009 seine Anteile an Burda und wurde so bereits mit Anfang 30 zum Multimillionär. Hinrichs investierte sein Geld in junge Digitalfirmen und gründete den Inkubator HackFwd, um junge Programmierer zu unterstützen. Jetzt baut Hinrichs in Hamburg das "intelligenteste Haus Deutschlands" und will die Idee vom Internet der Dinge auf das Wohnen übertragen: Seine Apartments sollen komplett vernetzt sein.

Während das Geschäft mit klassischen Computern auf der Stelle tritt, verspricht sich die IT-Branche vom schlauen Wohnen neuen Auftrieb: Zuletzt bezahlte Google für die Smart-Home-Firma Nest mehr als drei Milliarden Dollar. Was steckt hinter dem Hype? Und: Braucht man das wirklich? Neben seinem Bauprojekt sitzt Hinrichs im Aufsichtsrat der Deutschen Telekom und ist Chef der Investmentfirma Cinco Capital, die in Firmen wie MyTaxi und Brille24 investiert hat. Er entstammt einer Hamburger Unternehmerfamilie – sein Urgroßvater gründete die Stadtbäckerei am Gänsemarkt.

Informationen über Lars Hinrichs und zur Cinco Capital GmbH:
www.zeit.de/2015/01/lars-hinrich...-wohnen
http://www.gruenderszene.de/date...lars-hinrichs
www.cinco-capital.com

Zurück zur Liste