Jens Weidmann, Präsident Deutsche Bundesbank

© PR

Freitag, 30.08.2013 (Beginn: 9:00 Uhr)

"Wo liegt aus Sicht der Bundesbank Handlungsbedarf bei der Bankenaufsicht und Bankenregulierung"

So schnell kann es gehen: Nach seiner Arbeit beim Internationalen Währungsfonds war Jens Weidmann Generalsekretär im Sachverständigenrat. 2006 berief ihn Bundeskanzlerin Angela Merkel als Wirtschaftsberater in das Kanzleramt. Im Mai 2011 wurde Jens Weidmann mit 42 Jahren Bundesbankpräsident. Und nun ist er bei uns:

Der Bundesbankpräsident hat sich das Thema "Wo liegt aus Sicht der Bundesbank Handlungsbedarf bei der Bankenaufsicht und Bankenregulierung" ausgesucht. Der Volkswirt wird mit uns aber sicherlich auch darüber sprechen, warum er in vielem mit dem Präsidenten der Europäischen Zentralbank, Mario Draghi, übereinstimmt, aber nicht bei dem Thema Kauf von Staatsanleihen. Wir freuen uns auf eine muntere Diskussion.

Informationen über Dr. Jens Weidmann und die Deutsche Bundesbank:
http://www.wiwo.de/koepfe-der-wi.../5287806.html
http://www.sueddeutsche.de/wirts...ubt-1.1703763
http://www.spiegel.de/thema/jens_weidmann/
http://www.bundesbank.de/Navigat...weidmann.html
http://www.bundesbank.de/

Zurück zur Liste