Alexander Dibelius, Deutschland-Chef Goldman Sachs

© Goldman Sachs

Dienstag, 28.09.2010 (Beginn: 18:30 Uhr)



Manche nennen ihn den gerissensten Vertreter des Investmentbanking in Deutschland, andere bezeichnen ihn als "moralische Instanz" in diesem Geschäft. Auf jeden Fall ist er einer der profiliertesten Akteure der deutschen Bankenszene und an fast allen großen Deals beteiligt, die in diesem Land laufen. Zuletzt spielte er etwa eine maßgebliche Rolle im Drama um Karstadt.

Alexander Dibelius, Goldman Sachs' Geschäftsführer für Deutschland, Österreich, Russland sowie Zentral- und Osteuropa, schlägt die Brücke zwischen einer der mächtigsten Investmentbanken der Wall Street und der deutschen Unternehmenswelt mit ihren Eigenheiten und politischen Verwicklungen. Er kennt die Vorstände der deutschen Großkonzerne ebenso gut wie die maßgeblichen Akteure in der Bundeshauptstadt.

Wie zerbrechlich ist der Aufschwung der deutschen Wirtschaft? Wie steht es um die weltweiten Märkte? Was sind die großen Trends im Geschäft mit Fusionen und Übernahmen und wie sicher können wir sein, dass es keine zweite Finanzkrise gibt? Über diese und weitere Fragen wollen wir mit Alexander Dibelius in unserer nächsten Veranstaltung diskutieren, zu der wir Sie herzlich einladen.

Informationen über Alexander Dibelius und zu Goldman Sachs:
http://de.wikipedia.org/wiki/Alexander_Dibelius
http://www.ftd.de/unternehmen/fi...ml?mode=print
http://www2.goldmansachs.com/

Zurück zur Liste