Mark Langer, Vorstandsvorsitzender Hugo Boss AG

© PR

Montag, 22.10.2018 (Beginn: 18:30 Uhr)

"Die Mode der Zukunft"

Die Modebranche ist im Umbruch. Selbst bekannte Marken sind in den vergangenen Monaten in teils existenzielle Krisen geraten. Dabei stehen alte Gewissheiten zur Disposition: Eigene Ladenketten, die lange als Garant für stabiles Wachstum galten, werden für einige Unternehmen zur Belastung. Etliche Filialen in Deutschland schließen, der Zusammenschluss von Karstadt und Kaufhof bringt Herausforderungen für das Großhandelsgeschäft. Während weiter Umsatz ins Internet abwandert, lässt der Immobilienboom immer neue Ladenflächen in City-Lagen entstehen – auch in Hamburg.

Kann die Modebranche diese Flächen noch füllen? Wie sehen die Läden der Zukunft aus – in der Fußgängerzone und im Internet? Welche Chancen haben deutsche Marken auf dem Weltmarkt? Wie viel Luxus und Glamour braucht die Mode künftig? Und schafft es die Branche, das Schlagwort Nachhaltigkeit mit Leben zu füllen – vor allem in den meist asiatischen Produktionsländern, wo sie sich mit dem Textilbündnis ambitionierte Ziele setzt?

Antworten auf solche Fragen will uns Mark Langer geben. Er ist seit 2016 Vorstandschef der weltweit wohl bekanntesten deutschen Modemarke Hugo Boss. Seit 2010 ist er im Unternehmen, zuvor arbeitete er unter anderem als Berater und bei Procter & Gamble. Daher hat er einen breiten Blick auf die Branche, ihre wirtschaftliche Bedeutung und ihre Investoren.

Informationen über Mark Langer und zu Hugo Boss:
http://www.mitteldeutsches-journ...us-hugo-boss/
https://heft.manager-magazin.de/...ex.html
https://group.hugoboss.com/de/ko...ung/vorstand/
https://group.hugoboss.com/de/konzern/

Zurück zur Liste