Georg Mascolo, Leiter Rechercheverbund NDR, WDR, Süddeutsche Zeitung

© NDR/Christian Spielmann

Mittwoch, 15.03.2017 (Beginn: 19:00 Uhr)

Nach Lux-Leaks, NSA-Affäre und Panama-Papers: Was kann investigativer Journalismus leisten?

Mit schlagzeilenträchtigen Enthüllungen sorgt Georg Mascolo regelmäßig für Aufsehen. Der Journalist leitet seit 2014 die Recherchekooperation von NDR, WDR und Süddeutscher Zeitung, die unter anderem die sogenannten Panama-Papers veröffentlichte, umstrittene Steuersparmethoden von internationalen Konzernen.

Mascolo begann seine Karriere bei einem Privatradiosender, berichtete fürs Fernsehen von der Maueröffnung in Berlin, wurde später Chefredakteur des Spiegel – zusammen mit Mathias Müller von Blumencron. Nachdem beide 2013 abberufen wurden, heuerte Mascolo als Chefrechercheur beim NDR an, wurde 2014 als Journalist des Jahres ausgezeichnet.

Informationen zu Georg Mascolo und zum Rechercheverbund:
https://www.munzinger.de/search/...66.html
http://www.ndr.de/der_ndr/daten_...ionen100.html
http://www.faz.net/aktuell/feuil...13482745.html

Zurück zur Liste